NATÜRLICHERWEISE GANZHEITLICH

Ein Grundsatz der Physik lautet: Wo eine Wirkung (Krankheit) ist, ist auch eine Kraft (Ursache).

Materie = Energie

Alles um uns herum sowie unser Körper besteht aus Energie, bis in den kleinsten Atomkern hinein. Wenn wir die Materie bis in das kleinste Teilchen aufspalten und nachsehen, woraus sie besteht, stoßen wir immer auf einen energetischen „Kern“.

Energie steuert Materie (nicht umgekehrt) und somit kann auch unser Geist durch seine Gedanken Materie lenken. Sinnbildlich dafür ist die alte Volksweisheit „der Glaube versetzt Berge“. Es ist schade, dass diese eigentlich ursächliche Ebene der Materie – nämlich die Energie – schulmedizinisch gar nicht wahrgenommen und anerkannt wird, obwohl diese in der Quantenphysik längst eindeutig wissenschaftlich bewiesen ist.

Wir denken und handeln im wesentlichen symptomorientiert und die zahlreichen, in der Naturheilkunde seit Jahrhunderten bekannten

Zusammenhänge, werden oft einfach ignoriert, weil es nach veralteten Wissenschaftsauffassungen keine Erklärungen dafür gibt.

Ursachen wie Umwelt (Elektrosmog, Rhythmus...), Ernährung (Pestizide, Antibiotika, Hormone...), soziales Umfeld (Familie, Freunde, Werte...) und vor allem auch Körper und Seele sorgen dafür, was und wie wir sind.

Insofern wäre es doch klug, wirklich alle Faktoren in Betracht zu ziehen – also – ganzheitlich.

logo_black.png